PANECO

Sumatran Orangutans

Orang-Utans sind wohl die intelligentesten Menschenaffen und einer unserer nahesten Verwandten. Aber durch die andauernde Zerstörung des restlichen Regenwaldes sind sie am Rande des Aussterbens.

Der Name “Orang-Utan” kommt aus dem Malaiischen und bedeutet “Mann aus dem Wald”, oder Waldmensch. Sie sind nur in Süd-Ost Asien zu finden, wo sie auf den Inseln Sumatra und Borneo leben. Der größte Teil lebt in Indonesien, aber man findet sie auch in den Malaysischen Gebieten Sabah und Sarawak. Man unterscheidet zwischen zwei Unterarten von Orang-Utans. Die Unterart, die auf Borneo lebt wird Pongo pygmaeus genannt und die Unterart, die man in Sumatra findet nennt sich Pongo abelii.

Beide Unterarten sind auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Recources) zu finden. Die Orang-Utans Borneos, mit einer Anzahl von ca 54.000 werden als “bedrohte“ Art aufgeführt. Die Orang-Utans auf Sumatra mit einer Anzahl von nur noch ca. 6.600 sind dagegen am Rande des Aussterbens, und sind eine der am stärksten bedrohten Primatenarten weltweit.

Interessanterweise zeigen neuere Forschungsergebnisse der Orang-Utan DNA, dass die Orang-Utan-Population Sumatras vermutlich auch noch aus zwei verschiedenen Unterarten besteht.  Es mehren sich die Beweise, dass die übrigen wilden Orang-Utans im Süden von Lake Toba (auch als Batang-Toru-Population bekannt) vielleicht die letzten überlebenden der ursprünglichen Vorfahren des Orang-Utan sind. Die Daten deuten darauf hin, dass alle Orang-Utans im Norden von Lake Toba und auch die Orang-Utans in Borneo von einer älteren Orang-Utan-Population abstammen, die in Zentral- und Süd-Sumatra lebte und welche ausgestorben ist, bis auf eine kleine Anzahl in der Nähe des Batang-Toru-Fluß. Wenn sich diese frühen Ergebnisse bestätigen, betont es, wie wichtig die Erhaltung der Batang-Toru-Wälder und der dort lebenden Orang-Utans ist. Wissenschaftler diskutieren sogar, ob die Batang-Toru-Orang-Utans als eigene Unterart anerkannt werden sollten.

Wie Menschen sind alle Menschenaffen hochintelligent. Orang-Utans teilen 96,7% ihrer DNA mit uns. Sie erkennen sich selbst im Spiegel, lernen von anderen und bringen sich gegenseitig neue Fähigkeiten bei. Sie sind auch dafür bekannt, Dinge von einer anderen Perspektive aus zu betrachten, was bedeutet, sie können eine Situation durch die Augen jemand anderes betrachten. Forscher haben ihnen sogar Kommunikationsfähigkeiten beigebracht, wie zum Beispiel Zeichensprache und die Benutzung von Computer Touchscreens. In Zoologischen Gärten sind Orang-Utans für ihr Talent mit Werkzeug umzugehen bekannt, und sie sind von allen anderen Menschenaffen die besten Ausreißer.

Über Uns

View

Bedrohung

View

SOCP Publikationen

View

Unsere Projekte

View

Back to Top